Projektinformationen

Bauherrschaft: Oberingenieurkreis II

Projekt / Ausführung: 2005

Baukosten: 0.75 Mio. CHF

Referenzblatt als PDF...

 

Beschrieb des Bauwerks

Die im Jahre 1973 erbaute Überführung Freiburgstrasse ist Bestandteil der Kantonsstrasse Nr. 12 Fribourg – Thörishaus - Bern und liegt an der Berner Stadtgrenze zwischen Bern-Bümpliz und Niederwangen. Die Überführung überquert die hoch frequentierte Bernstrasse und die Aufahrtsrampe der BernMobil. Die dreifeldrige Überführung besteht aus einer schief gelagerten Platte mit Spannweiten von 24.66m, 25.74m und 19.86m. Der Brückenquerschnitt mit 90 cm Stärke wurde in den Feldbereichen mit Cofratolrohren ausgebildet. Die Überführung ist längs vorgespannt.

Funktion innerhalb des Projektes
Projektleiter und örtliche Bauleitung der Instandsetzung und Verstärkung Überführungen Freiburgstrasse

Besonderheiten im Projekt

Die Nachrechnung für 40 Tonnenfahrzeuge ergab ungenügende Schubtragfähigkeit in dem Brücken-querschnitt mit Cofratolrohren. Hier mussten unter Verkehr der Bernmobil an Unterkant und Oberkante der Fahrbahnplatte Schubverstärkungen mit CFK Lamellen verklebt werden.  Zeitgleich wurde die angrenzende Stützmauer Bernstrasse im Auftrag des Tiefbauamtes der Stadt Bern instandgesetzt und Belagsarbeiten auf der Bern/Weissensteinstrasse ausgeführt.