Projektinformationen

Bauherrschaft: BBL Bundesamt für Bauten und Logisitik Bern

Projekt / Ausführung: 2014 bis 2015

Kosten Tragwerk: 5,0 Mio. CHF

Referenzblatt als PDF...

 

Beschrieb des Bauwerks

Das Gebäude dient als Fabrikations- und Bürogebäude für die chemische Industrie und ist mit entsprechend vielen Installationen ausgerüstet. Der viergeschossige Bau beheimatet mehrere Tanks, welche über drei Stockwerke reichen und entsprechend grosse Öffnungen in Decken und Wänden benötigen, damit ein späterer Ausbau möglich ist. Die aussergewöhnlich hohen Nutzlasten auf den Decken bedingen ein massives Tragwerk. Dieses ist auf tief fundierten Bohrpfählen im Untergrund eingespannt.

Funktion innerhalb des Projektes

Projekt- und Bauleitung für die Tragkonstruktionen. Besondere Beachtung musste der Erdbeben-dimensionierung geschenkt werden, weil das Gebäude in der am stärksten gefährdeten Region der Schweiz steht. Die Dimensionierung erfolgte deshalb an einem dreidimensionalen Tragwerksmodel.

Besonderheiten im Projekt

Das Gebäude musste innerhalb kürzester Zeit geplant und realisiert werden. Die Erdbebenvorbemessung musste vor Baubeginn den Behörden zur Genehmigung vorgelegt werden. Die Pfahlbemessung erfolgte unter der Annahme eines wenig standfesten Baugrunds ebenfalls für Erbebenlasten. Der konstruktiven Durchbildung der Wandbewehrung musste hohe Beachtung geschenkt werden.

Der hohe Installationsgrad im Gebäude machte eine entsprechend grosse Zahl von Durchbrüchen im Tragwerk notwendig. Der Koordinationsaufwand mit allen Fachgebieten gestaltete sich zeitaufwendig und anspruchsvoll.