Projektinformationen

Bauherrschaft: ASTRA Filiale Thun

Projekt / Ausführung: 2001 bis 2010

Baukosten: 11 Mio. CHF

Referenzblatt als PDF...

 

Beschrieb des Bauwerks

Die  beiden  Überführungen  L31  und  L32,  in  den  siebziger  Jahren des letzten Jahrhunderts erstellt, sind Bestandteil der A12 Bern - Fribourg  (Stadttangente  Nord).  Die  Brückenlänge  beträgt  beim Objekt L31 80 m und beim Objekt L32 60 m. Beide Bauwerke sind als  Dreifeldträger  mit  Spannweiten  zwischen  20  -  30 m  als Hohlkastenquerschnitte  erstellt  worden.  Sie  wurden  im  Zuge  der Erneuerung der Stadttangente verbreitert und instand gesetzt. Die Verbreiterungskonstruktionen  sind  als  vorgespannte  Vollquerschnitte  ausgebildet  und  biegesteif  mit  den  bestehenden Überführungen  zusammenbetoniert.  Der  Bau  der  Verbreiterung und  die  Instandsetzung  erfolgte  unter  Verkehr  im  Zuge  der Sanierung der Stadttangente in den Jahren 2008 bis 2010.

Funktion innerhalb des Projektes

Projektleitung  vom  Massnahmenkonzept  bis  zur  Ausführungsplanung.  Bauleitung  für  Verbreiterung  und  Instandsetzung. Abschnittsbauleitung 2008/09 für Los C7 Weyermannshaus.

Besonderheiten im Projekt

Die Verbreiterung von Brücken unter ständiger Offenhaltung zweier Fahrspuren  stellt  eine  komplexe  Aufgabe  dar.  Insbesondere  die Überführung L32, bei welcher die Spannweiten der Verbreiterung aus  geometrischen  Gründen  nicht  analog  der  bestehen-den Überführung  angeordnet  werden  konnte,  bedurfte  einer sorgfältigen statischen Analyse.
Der Zusammenschluss von bestehender Brücke und Verbreiterung bedarf  einer  ausgereiften  konstruktiven  Durchbildung. Damit  der Fugenschluss so spät wie möglich, d.h. nach erstem Abklingen von Kriechen  und  Schwinden,  ausgeführt  werden  kann,  sind  die konstruktiven  Anforderungen  an  Schalung  und  Bewehrung frühzeitig zu planen.
Die  Instandsetzung  der  bestehenden  Überführungen  erfolgten ebenfalls unter Verkehr und mussten auf die Hauptarbeiten des Los C7 Weyermannshaus abgestimmt werden.